20 Jahre Stiftung Wunderlampe

13. Sep 2021

Herzenswünsche erfüllen und grosse Freude vermitteln: aktueller denn je

Winterthur, 13. September 2021 – Vor genau 20 Jahren wurde mit der Gründung einer Stiftung der
Grundstein zur gemeinnützig tätigen Organisation «Wunderlampe» gelegt. Heute ist die Jubilarin
schweizweit tätig und bekannt als Stiftung, die schwer kranken und behinderten Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche im Erlebnisbereich erfüllt. Jährlich kann so rund 200 Wunschkindern
und ihren Familien ein unvergesslicher Moment grösster Freude und Glück ermöglicht werden.

«Ich erinnere mich an die Erfüllung des ersten Wunderlampe Herzenswunsches, als wäre es erst gestern
gewesen», so Geschäftsführerin Karin Haug-Bleuler. Damals begleitete sie Esther in den Schwabenpark
nach Stuttgart. Die Jugendliche, die seit früher Kindheit an einer Stoffwechselerkrankung litt und dadurch in
ihrer Motorik und Sprechfähigkeit beeinträchtigt war, wünschte sich sehnlichst, einmal einen kleinen Affen im
Arm zu halten. Dieser Moment grössten Glücks der grossen Tiernärrin ist auch heute beim Betrachten der
Fotos von damals noch förmlich spürbar. Seither konnte die Stiftung Wunderlampe über 2500 Herzenswünsche erfüllen und dabei stets auch Eltern und Geschwister der Wunschkinder an diesen emotionalen Erlebnissen teilhaben lassen.

Wie viele zum Glück einzelner Wunschkinder beitragen
Heute kümmern sich sechs Mitarbeitende auf der Geschäftsstelle um die Erfüllung von rund 200 Herzenswünschen, die jährlich bei der Stiftung Wunderlampe eingehen. Sie werden unterstützt von einem
grossen Kreis freiwillig Engagierter, die als Mitglieder des Traumteams die Wunschkinder und ihre
Angehörigen bei ihrer Herzenswunsch-Erfüllung begleiten und umsichtig dafür sorgen, dass dieser Tag zu
einem überglücklichen unvergesslichen Erlebnis wird. Einen wesentlichen Beitrag zu gelungenen
Wunscherfüllungen leisten auch alle involvierten Partner: Lokführer, Helikopterpiloten, Polizistinnen,
Feuerwehrleute, Tierpflegerinnen, Komiker, Sportlerinnen, Musiker und viele weitere prominente Persönlichkeiten. Viele unter ihnen sind der Stiftung Wunderlampe seit Jahren treu verbunden und konnten
schon unzählige Kinder und Jugendliche und ihre Familien überglücklich machen. Neben Stiftungs- und
Traumrat, die im Hintergrund die Stiftungstätigkeit kontrollieren und lenken, kann die Wunderlampe seit 14
Jahren auf ihre Botschafterin Christa Rigozzi zählen, welche die Stiftung an vielen Anlässen in der
Öffentlichkeit vertritt und auch selber immer wieder Herzenswünsche erfüllt.

Individualität, Flexibilität und Konstanz
Die Stiftung Wunderlampe organisiert nicht nur für jedes kranke Kind oder jede/n beeinträchtigte/n Jugendliche/n ein massgeschneidertes und individuelles Erlebnis, sie passt sich auch mit grosser Flexibilität den jeweiligen Gegebenheiten an. Da nach Ausbruch der Pandemie Wunscherfüllungen mit physischer Präsenz gar nicht mehr und während der vergangenen Monaten nur eingeschränkt möglich waren, rief die Wunderlampe eine Alternative mit Zukunftspotenzial ins Leben: Dank Videogesprächen als sehr persönliche Begegnungen von «Wohnzimmer zu Wohnzimmer» mit Wunsch-Persönlichkeiten konnten viele Wunschkindern eine riesige Freude und damit eine wichtige Zäsur im noch schwieriger gewordenen Alltag erleben.

Stiftung Wunderlampe, Zürcherstrasse 119, 8406 Winterthur, Telefon +41 52 269 20 07, nfwndrlmpch
Wunderlampe eine Alternative mit Zukunftspotenzial ins Leben: Dank Videogesprächen als sehr persönliche
Begegnungen von «Wohnzimmer zu Wohnzimmer» mit Wunsch-Persönlichkeiten konnten viele Wunschkindern eine riesige Freude und damit eine wichtige Zäsur im noch schwieriger gewordenen Alltag
erleben.

Auf der rechtzeitig zum Jubiläum neu gestalteten Homepage www.wunderlampe.ch sind detaillierte
Informationen zur Stiftung, Wunschanmeldung oder Spendenmöglichkeit sowie zu jedem einzelnen
Wunscherlebnis in Wort und Bild dokumentiert.

Weiteres Bildmaterial kann bei der Wunderlampe bezogen werden. Geschäftsführerin Karin Haug-Bleuler
und Botschafterin Christa Rigozzi stehen auch gerne für Interviews zur Verfügung.

Als wäre es erst gestern gewesen: Die erste Wunscherfüllung der Stiftung Wunderlampe vor 20 Jahren, als die grosse Tierfreundin Esther im Schwabenpark einem kleinen Schimpansen begegnen durfte.
Karin Haug-Bleuler, Geschäftsführerin von der ersten Stunde der Stiftung an bis heute, beim jährlich stattfindenden Familientag mit Wunschkindern und ihren Familien, Mitarbeitenden, freiwillig engagierten Traumteam-Mitgliedern, Partnern und vielen weiteren Freunden der Stiftung Wunderlampe.

Stiftung Wunderlampe – Träume werden wahr

Die Stiftung Wunderlampe erfüllt Herzenswünsche von schwerkranken oder behinderten Kindern und Jugendlichen. Die Stiftung ist national tätig. Sie ist in der ganzen Schweiz steuerbefreit und wird von der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht (EDI) und einer eigenen externen Revisionsstelle überprüft. Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 konnte die Stiftung Wunderlampe über 2500 individuelle Wünsche erfüllen. Einen Überblick über die Vielfältigkeit dieser Erlebnisse finden Sie online unter: www.wunderlampe.ch

Wunschanmeldungen

Langzeit- und schwer erkrankte oder behinderte Kinder haben die Möglichkeit, einen Wunsch anzumelden. Eingereicht werden können die Wunschanfragen auch durch deren Angehörige, Freunde oder Bekannte.
Während der Pandemie-Zeit werden den Wunschkindern Alternativen in Form von Videogesprächen mit verschiedenen Persönlichkeiten geboten. Physische Wünsche werden dann verwirklicht, wenn alle Covid-19-Sicherheitsvorkehrungen vollumfänglich eingehalten werden können.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Stiftung Wunderlampe, Karin Haug-Bleuler, Geschäftsführerin, Zürcherstrasse 119, 8406 Winterthur.
Telefon: +41 52 269 20 07, E-Mail: nfwndrlmpch

Jede Spende hilft, weitere Kinderwünsche zu erfüllen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.
Spendenkonto PostFinance 87-755227-6.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen