Galerie: Winterthurer Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsmarkt Winterthur Zürich Schweiz - Logo 20 Jahre Jubiläum

Der Winterthurer Weihnachtsmarkt ist mittlerweile nicht nur im Inland als einer der beliebtesten Ausflugsziele in der Adventszeit bekannt, sondern auch im Ausland (Deutschland, Oesterreich, Italien). Das Team von Büro 10 realisiert die Medienarbeit, die Bildwelten, den gesamten Online-Auftritt aber auch die Filme. Ronald Haug tritt als Referent an internationalen Fachtagungen (Bregenz, Salzburg, Frankfurt) auf. Er ist ein beliebter Keynote-Speaker zum Thema Kommunikation von Weihnachtsmärkten. Den grafischen Auftritt von Winterthur hat Robert Schudel realisiert.

www.weihnachtinwinterthur.ch

Der Winterthurer Weihnachsmarkt wird vom Verein Weihnachtsmarkt Winterthur organisiert und durchgeführt. Im Verein sind drei Gründungsmitglieder immer noch aktiv. Die Organisatoren verfügen über hohe Fachkompetenz in ihren eigenen Ressorts und sie sind alle jahrelang erfahren in der Betreuung von Veranstaltungen insbesondere in der Durchführung eines Weihnachtsmarktes.

Vorstand:
Nobi Albl – Präsident,
Ernst Burkhard – Vizepräsident,
Fabian Harder – Logistik,
Olaf Hauser – Platzchef/Logistik,
Gerhard Schmid – Bau,
Ronald Haug – Kommunikation

Coca Cola Weihnachtstruck-Tour

Weihnachtsmarkt Winterthur (10.12.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur

Viktor und Sergej aus Weissrussland (7.12.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur

Musikverein Veltheim (6.12.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur

Weihnachtskonzert ZHAW Alpha-Cappella Chor (5.12.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur

Tambourenverein der Stadt Winterthur (3.12.2016)

De Samichlaus am Wiehnachts Märt Winterthur (30.11.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur

ZHAW Alpha-Cappella Chor (28.11.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur Chlauseinzug (27.11.2016)

 

Weihnachtsmarkt Winterthur (26.11.2016)

Weihnachtsmarkt Winterthur (25.11.2016)

Hugo Bigi & Gino Todesco in der Carlton Bar

Hugo Bigi & Gino Todesco in der Carlton Bar Zürich

Hugo Bigi und Gino Todesco treten in der Carlton Bar auf. Sie nehmen ihr Publikum mit auf die Route66 zu den Meilensteinen des Jazz und Pop. Dazu mixen sie die Songs mit rührenden, alten Geschichten und kuriosen Gerüchten.

Hugo Bigi & Gino Todesco Carlton Bar

Kaum jemand der das RAT PACK nicht kennt. Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Junior waren schillernde Persönlichkeiten, die „Kings Of Cool“! Hugo Bigi muss man nicht vorstellen, in der Deutschschweiz ein Fernsehstar und Mr. Charming überhaupt. Als Sänger seiner eigenen Rockband kennen wir ihn vielleicht weniger. Seine neue Leidenschaft, Standards aus den 40er und 50er Jahre zu interpretieren und moderne Songs aus der heutigen Zeit im Swing-Stil darzubieten ist echt COOL!

Swing ist nicht nur Musik, es ist ein Lebensgefühl! Wenn wir eine Prise dieser Unbeschwertheit und Leichtigkeit auf unser Publikum übertragen, dann ist geteilte Freude doppelte Freude.

CHAT ‘n JAZZ@Carlton Bar
Donnerstag, 6. Oktober 19:00 – 22:00
Carlton Bar Zürich
Bahnhofstrasse 41
8001 Zürich

www.carlton.segmueller-collection.ch

www.todesco.ch

www.hugobigi.ch

Wayra überreicht Tour de Suisse-Etappensieger Sagan den Siegerstrauss

Stiftung Wunderlampe erfüllt an der Tour de Suisse Herzenswunsch von 14-jähriger mit Arthrogrypose

Wayra überreicht Tour de Suisse-Etappensieger Sagan den Siegerstrauss

Winterthur/Rheinfelden, im Juni 2016 – Am dritten Renntag der Tour de Suisse war sie kaum zu sehen – dafür strahlte die Sonne um so mehr in Wayras Augen, als sie dem Tourleader und Flachrennen-Gewinner Peter Sagan den Siegerstrauss überreichen durfte. Die 14-Jährige, die an einer angeborenen Gelenksteife der Beine leidet, ist selber eine leidenschaftliche Sportlerin und fährt unter anderem regelmässig Rennrollstuhl. Auch zur Schule begibt sich Wayra täglich mit einem Spezial-Dreiradvelo. Schon lange wünschte sie sich, einmal ein Profi-Radrennen von Nahem mitzuerleben. An der diesjährigen Tour de Suisse, deren dritte Etappe von Grosswangen nach Rheinfelden in die Nähe von Wayras Wohnort führte, konnte die Stiftung Wunderlampe der Jugendlichen ihren grossen Herzenswunsch erfüllen.

Arthrogrypose ist eine Fehlbildung der Gelenke, die sich beim Ungeborenen meist im dritten Schwangerschaftsmonat ereignet. Die heute 14-jährige Wayra leidet deshalb seit ihrer Geburt unter einer Gelenksteife und -verkrümmung. Sie musste sich schon etlichen Operationen unterziehen und benötigt viele Therapien zur Mobilitätssteigerung. Noch ist sie ständig auf den Rollstuhl angewiesen, aber sie ist auf dem besten Weg, es mit Beinschienen zu schaffen, kurze Strecken selber zu gehen. Der unermüdliche Wille des Mädchens ist bewundernswert – in dieser Beziehung steht sie den Teilnehmern der Tour de Suisse in nichts nach. Trotz ihrer eingeschränkten Bewegungsmöglichkeit treibt sie viel Sport: Sie fährt Rennrollstuhl, Hand-Bike und bewegt sich auch gerne auf dem Wasser im Kajak. Hauptsache ist dabei, dass sie schnell vorwärts kommt. Die Tour de Suisse hat die Jugendliche bis anhin immer nur am Fernsehen mitverfolgt. Schon lange wünschte sich Wayra aber, einmal live mit dabei zu sein.

Dass sich ihr grosser Herzenswunsch an der diesjährigen Tour de Suisse erfüllen könnte, davon wagte Wayra gar nicht zu träumen. Die Tour-Organisation und die Stiftung Wunderlampe machten es gemeinsam möglich. Die 14-Jährige wurde nicht nur als VIP empfangen und umsorgt, sie durfte auch denjenigen Bereich betreten, wo sonst nur die Fahrer, ihre Betreuer und die Tour-Funktionäre Zutritt haben. Von dort aus erlebte sie die Zieleinfahrt und durfte auch zugegen sein, als die Fahrer sich von den Sportmasseuren ihre strapazierten Beinmuskeln lockern liessen. Dann war es Zeit für Wayras ganz grossen Auftritt: Zusammen mit den beiden Ehrendamen Linda Fäh und Dominique Rinderknecht durfte sie auf die Bühne, um die wichtigste Handlung des Tages vorzunehmen: Dem Etappensieger und Leader Peter Sagan zum Sieg gratulieren und den Siegerstrauss überreichen. Unter dem tosenden Applaus des ganzen Live-Publikums, das zuvor vom Moderator erfahren hatte, dass nicht nur Peter Sagan einen besonderen Tag feierte, sondern auch Wayra als leidenschaftlicher Radrennen-Fan, gab die Jugendliche dem Tagessieger das obligate Siegerküsschen. Wessen Glücksgefühl sich dabei grösser anfühlte, war nicht zu eruieren, beide strahlten auf der Bühne gleichermassen um die Wette.

Mehr Informationen zur Tour de Suisse 2016 unter:

www.tourdesuisse.ch

Stiftung Wunderlampe erfüllt an der Tour de Suisse Herzenswunsch