Eine Auswahl aus unserem Kundenportfolio

Mein Säntis – Menschen und ihre Beziehung zum bekanntesten Berg der Bodensee-Region

Mein Säntis Video PR Kampagne Medienarbeit Schwebebahnen Säntis der Berg Logo

TV Beitrag  www.tvo-online.ch

 «Mein Säntis» – Die Geschichte von Bernarda Bruno

 

 «Mein Säntis» – Die Geschichte von Hansueli Alder

 

  «Mein Säntis» – Die Geschichte von Tony Malena

Weitere Video Clips anzeigen…

 

Der Säntis wird zum Film-Protagonisten

Vor fünf Jahren vollzog die Säntis Schwebebahn AG einen Quantensprung: Die Aktionäre stimmten einer Verdoppelung des Aktienkapitals zu, um der wunderbaren Gegend rund um den Säntis wieder jene Aufmerksamkeit zu verschaffen, die ihr als einzigartige Tourismus-Region gebührt. Direkt neben der Talstation der Schwebebahn entstand ein neues, modernes Hotel in harmonischer Verbindung zur Natur. Im vergangenen Dezember konnte „Säntis – das Hotel“ termingerecht seine Eröffnung feiern. Nun doppelt die Säntis Schwebebahn AG mit der aussergewöhnlichen Kampagne „Mein Säntis“ nach, für die sie den in New York lebenden Schweizer Fotografen und Dokumentarfilmer Marco Grob gewinnen konnten.

Weitherum sichtbar ist der Säntis als markantester Berg der Bodensee-Region nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch ein Wahrzeichen. An schönen Tagen gewährt er einen sensationellen Weitblick auf sechs Länder. Aber auch von Wolken umgeben bietet er ein einzigartiges Naturspektakel, manchmal sogar mit Sonnenschein und Regen oder Schneegestöber gleichzeitig. Der Säntis lässt niemanden unberührt, und wer ihn einmal erlebt hat, kommt immer wieder zurück. Diese „Beziehung“, die der Säntis zu den Menschen herstellt, bildet die Basis der 23 filmischen Porträts „Mein Säntis“, die in den kommenden Jahren einer besonderen Tourismus-Region wieder vermehrt und nachhaltig Aufmerksamkeit verschaffen sollen.

Bildlich umgesetzt wurde die aussergewöhnliche Kampagne „Mein Säntis“ vom bekannten, in New York lebenden Fotografen und Dokumentarfilmer mit Oltener Wurzeln, Marco Grob, der schon zahlreiche bekannte Persönlichkeiten wie Barack Obama, Roger Federer, Robert de Niro, Christine Lagarde oder Steve Jobs eindrucksvoll porträtiert hat.

In drei stimmigen Filmporträts schildern der Appenzeller Musiker Hansueli Alder, der New Yorker Hauswart Tony und die blinde Luzerner Studentin Bernarda, wie sie „ihren“ Säntis erleben: als ein Stück unersetzbare Heimat, ein atemberaubendes Erlebnis verbunden mit einem grossen Freiheitsgefühl oder eine einmalige Erfahrung für alle Sinne. In zwanzig weiteren Kurzporträts geben Personen verschiedenen Alters und von unterschiedlichster Herkunft ihren Eindruck vom Säntis in einem sehr persönlichen Statement wieder.

Mit „Mein Säntis“ ist es der Säntis Schwebebahn AG gelungen, den bekanntesten Berg der Bodensee-Region in immer wieder neuem Licht, in seinen zahlreichen, auch überraschenden Facetten und als ein stets faszinierendes Ausflugs-Ziel zu zeigen. Wie schon vor fünf Jahren bei der Grundsteinlegung zu einer neuen Ära haben Verwaltungsrat und Geschäftsleitung mit Mut und Weitsicht eine prägnante Lösung für die Zukunft gewählt, welche die Qualität und Authentizität der Region und die gebotenen Leistungen unterstreicht.

www.meinsaentis.ch

Mein Säntis Video PR Kampagne Medienarbeit Schwebebahnen Säntis der Berg Logo

Galerie: Wunderlampe Familientag

 

Wunderlampe Familientag

Der 26. September 2016 hätte sich für den traditionellen Familientag der Wunderlampe nicht schöner ankündigen können: ein strahlend blauer Herbstsonntag mit wunderbar warmen Temperaturen. Auf diesen besonderen Tag haben sich Kinder, Eltern und das Wunderlampe-Team das ganze Jahr über gefreut: das Wiedersehen mit Freunden, der Austausch mit Gleichgesinnten, das gemütliche Beisammensein und die tollen Gespräche. Mit besonderer Vorfreude erwarteten die Teilnehmer auch den Besuch von Christa Rigozzi. Trotz randvollem Terminkalender nahm sich die Wunderlampe-Botschafterin ausgiebig Zeit für die jährlich grösser werdende Wunderlampe-Gemeinschaft. Ihre offene Art und ihre Herzenswärme wirkten sich sofort auf Kinder und Eltern aus, rundum waren lauter strahlende Gesichter zu sehen. Christa Rigozzi antwortete wie immer mit viel Geduld und Charme auf alle Fragen, ging auf jeden Wunsch ein und posierte mit den Kindern für viele unvergessliche Erinnerungsfotos.

Neben dem feinen Essen und dem reichhaltigen Dessertbuffet konnten Gross und Klein ausgiebig einem bunten Angebot von Spielen, Zauberkünsten und weiteren Attraktionen wie dem beliebten Kinderschminken frönen. Die Sonne stand schon tief, als sich die grosse Wunderlampe-Familie wieder voneinander verabschiedete, um den Heimweg in die verschiedenen Himmelsrichtungen unter die Räder zu nehmen. In Erinnerung bleibt ein weiterer unvergesslicher Wunderlampe-Familientag, eine lichtvolle Auszeit im Alltag. Schon jetzt keimt die Freude auf die nächste Wunderlampe-Zusammenkunft im 2017.

www.wunderlampe.ch

Wunderlampe Familientag Bildergalerie

Galerie: Mister Saxr

 

Die Bilder von Mister Saxr sind in einzelnen Shootings, teilweise in der Agentur Büro 10 selber, dann aber auch an Live-Auftritten entstanden. Diverse Profi-Fotografen haben uns dabei geholfen. Viele Bilder sind von David Biedert von davidbiedert.com entstanden. Auch Sandra Negri und eigene Büro 10 Fotografen (inhouse) haben die Bildwelten kreiiert. Einerseits zeigen die Bilder die Spielfreude des Saxofonisten, andererseits sind sie aber auch visuelle Basis für Veranstalter, die den Saxophonisten Mister Saxr buchen und eigene Werbeflyer herstellen wollen. Im Netz und auch in Social-Media-Kanälen dürfen die Bilder unter Verwendung des copyrights der jeweiligen Fotografen verwendet werden. Neben den Bildern haben wir auch Filme von Mister Saxr hergestellt. Diese finden sich auf youtube oder vimeo. Auch diese visuellen Arbeiten tragen zum gesamten Marktauftritt des Saxofonisten Mister Saxr bei.

www.mistersaxr.ch

www.saxophonist-live.ch

Mister Saxr Logo

Galerie: Anastasia Kiefer Couture

Anastasia Kiefer Couture AG Swiss Couture Fashion House Zurich, Rennweg 12, 8001 Zürich

www.anastasiakiefer.com

 

Hugo Bigi & Gino Todesco in der Carlton Bar

Hugo Bigi & Gino Todesco in der Carlton Bar Zürich

Hugo Bigi und Gino Todesco treten in der Carlton Bar auf. Sie nehmen ihr Publikum mit auf die Route66 zu den Meilensteinen des Jazz und Pop. Dazu mixen sie die Songs mit rührenden, alten Geschichten und kuriosen Gerüchten.

Hugo Bigi & Gino Todesco Carlton Bar

Kaum jemand der das RAT PACK nicht kennt. Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Junior waren schillernde Persönlichkeiten, die „Kings Of Cool“! Hugo Bigi muss man nicht vorstellen, in der Deutschschweiz ein Fernsehstar und Mr. Charming überhaupt. Als Sänger seiner eigenen Rockband kennen wir ihn vielleicht weniger. Seine neue Leidenschaft, Standards aus den 40er und 50er Jahre zu interpretieren und moderne Songs aus der heutigen Zeit im Swing-Stil darzubieten ist echt COOL!

Swing ist nicht nur Musik, es ist ein Lebensgefühl! Wenn wir eine Prise dieser Unbeschwertheit und Leichtigkeit auf unser Publikum übertragen, dann ist geteilte Freude doppelte Freude.

CHAT ‘n JAZZ@Carlton Bar
Donnerstag, 6. Oktober 19:00 – 22:00
Carlton Bar Zürich
Bahnhofstrasse 41
8001 Zürich

www.carlton.segmueller-collection.ch

www.todesco.ch

www.hugobigi.ch

Swiss Green Economy Symposium: 14. November 2016 in Winterthur

Swiss Green Economy Symposium

Swiss Green Economy Symposium: Klassentreffen der Spitzenkräfte aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und NGO

Das Swiss Green Economy Symposium SGES ist eine jährliche Zusammenkunft von über 600 Spitzenkräften aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und NGOs, die sich alle mit Leidenschaft für nachhaltiges und erfolgreiches Handeln einsetzen. Im Fokus des diesjährigen Symposiums im Kongresszentrum Winterthur stehen „Transformation und Wandel“. Gemeinsam folgen Keynote-Referenten wie Hansueli Loosli, Dr. Ruedi Noser oder Valentin Vogt sowie die Teilnehmerals Smart Changemaker der Aufforderung: „Packen wir die Chancen!“

Die Schweiz bietet den idealen Erfolgsmix für nachhaltiges Wirtschaften im Rahmen der 17 Sustainable Development Goals, welche die UNO für die Zeitspanne von 2016 bis 2030 formuliert hat. Als treibende Kraft übernimmt die Wirtschaft hierbei eine tragende Rolle, während Politik und Staat für ideale Rahmenbedingungen sorgen. Wissenschaft und Forschung liefern notwendige Technologien und NGOs stellen immer wieder wichtige und zugleich kritische Fragen zur Weiterentwicklung.

Jedes Jahr im Herbst bringt das SGES zahlreiche Smart Changemaker zusammen, die hinter erfolgreichen und nachhaltigen Entwicklungen stehen und diese auch mit konkreten Projekten in ihren Unternehmen umsetzen. Das von Lifefair organisierte Symposium bietet die bestmögliche Plattform für einen konstruktiv-kritischen Austausch der Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und NGOs. Begrüsst werden die diesjährigen Teilnehmer im Kongresshaus Liebestrasse in Winterthur von Stadtpräsident Michael Künzle, der Zürcher Regierungsrätin Carmen Walker Späh und der Stv. Direktorin der ZHAW Prof. Dr. Ursula Blosser.

Den Einstieg zum SGES-Schwerpunkt 2016 „Transformation und Wandel“ bilden wirtschaftsnahe Input-Referate mit anschliessender Podiumsdiskussion. Neben Coop VR-Präsident Hansueli Loosli, Ständerat Dr. Ruedi Noser, Arbeitgeberverband-Chef Valentin Vogt und AXA CEO Antimo Perretta treten auch Dr. Béatrice Conde-Petit der Bühler AG, der Direktor des Schweizerischen Baumeisterverbands Benedikt Koch, der Präsident von swisscleantech Dr. Matthias Bölke und der CEO der Saint-Gobain Weber AG Bernhard Lanzendörfer als hochkarätige Referenten auf. In der von Stefan Klapproth moderierten Podiumsdiskussion wird ein cleverer Dialog ohne Scheuklappen gepflegt. Konkrete Erfolgsrezepte können die Teilnehmer in den anschliessenden Innovationsforen in kleinerer Runde austauschen.

Das wertvolle Networking und die Diskussion über innovative Ideen für Produkte und Dienstleistungen gehören zu den wichtigsten Gründen, weshalb jährlich über 600 Spitzenkräfte und Opinion Leader aus der Schweiz den Weg nach Winterthur finden. Am Symposium werden neue Allianzen und Partnerschaften geschlossen und es wird eine Basis zu lokal und global umsetzbaren Lösungen gelegt, welche in echte, messbare Resultate münden und nicht nur Visionen bleiben.

 

Das Swiss Green Economy Symposium wird organisiert von Lifefair. Lifefair setzt sich für unternehmerische Nachhaltigkeit ein, zeigt das globale Potenzial einer ökologischen Schweizer Wirtschaft auf und fördert den Dialog zwischen Politik, Unternehmen, Wissenschaft, NGOs und Gesellschaft. Die Veranstalter haben sich zum Ziel gesetzt, die nachhaltige Innovation in der Schweiz voranzutreiben. Neben dem jährlichen Herbstsymposium SGES organisiert Lifefair viermal jährlich wirtschafts- und praxisnahe Foren.

sges 2016 Medienmitteilung PDF

sges 2016 Referenten PDF

sges 2016 Tagungsprogramm PDF

Für weitere Informationen und Interviewanfragen:

www.lifefair.ch

www.sges.ch

Lifefair GmbH, Martina Amsler, Fuhrstrasse 31, 8820 Wädenswil

Telefon: +41 44 680 35 44

E-Mail Mail: amsler@lifefair.ch

Der Weihnachtsmarkt Winterthur feiert seine 20. Ausgabe

Weihnachtsmarkt Winterthur 20 Jahre Logo

Weihnachtsmarkt Winterthur: Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Schweiz

Vom 25. November bis 23. Dezember 2016: Weihnachtszauber im Herzen der Winterthurer Altstadt
Der Weihnachtsmarkt Winterthur feiert seine 20. Ausgabe

Winterthurs Altstadt bietet Bewohnern, Touristinnen und Besuchern in vielen Bereichen Erstklassiges: eine ausgedehnte  Fussgängerzone zum Bummeln und Verweilen, ein vielfältiges künstlerisches Schaffen und seit zwei Jahrzehnten einen der schönsten Weihnachtsmärkte weit und breit. Als der Winterthurer Weihnachtsmarkt 1997 von vier initiativen Winterthurern aus der Taufe gehoben wurde, war klar, dass er von Anfang an ein Highlight in der Adventszeit der sechstgrössten Stadt der Schweiz bilden soll: mit einheitlichen, weihnachtlich dekorierten Holzchalets, einem abwechslungsreichen Angebot an handwerklichen und kulinarischen Trouvaillen und einem täglich wechselnden Rahmenprogramm.

Die einhundert speziellen Holzchalets, die 1997 eigens für den Winterthurer Weihnachtsmarkt konzipiert und hergestellt wurden, verschaffen heute nicht nur dem Weihnachtsmarkt der Eulachstadt ein spezielles Gepräge, sondern verschönern als Winterthurer „Export-Produkt“ unzählige Weihnachtsmärkte im In- und Ausland. Für die 20. Ausgabe des Winterthurer Weihnachtsmarkts werden sie in ganz besonders festlichem Glanz erstrahlen. Dafür werden auch spezielle Jubiläums-Überraschungen sorgen. Neben einem sorgfältig ausgewählten Mix an Ausstellern wird dieses Jahr wiederum der Chlauseinzug mit über hundert unterschiedlichster Samichläuse und Weihnachtsmänner Gross und Klein erfreuen. Auf der Weihnachtsmarktbühne erwartet die Besucherinnen und Besucher ein farbiges, abwechslungsreiches Programm für Auge und Ohr. Und für das leibliche Wohl vom Mittag bis in die späten Abendstunden wird mit zahlreichen beliebten – bekannten und neuen – kulinarischen Spezialitäten gesorgt. Die Vorbereitungen für den Jubiläums-Weihnachtsmarkt in Winterthur laufen auf Hochtouren, um in rund neun Wochen feierlich die Eröffnung zur 20. Ausgabe zu feiern und während der ganzen Advents- und Vorweihnachtszeit für eine besondere Stimmung im Herzen der Winterthurer Altstadt zu sorgen.
Alle Details zu den Ausstellern und dem vielseitigen Rahmenprogramm finden sich auf der Homepage:

www.weihnachtinwinterthur.ch

Weihnachtsmarkt Winterthur Bild