Galerie: SOFIA

 

SOFIA

SOFIA (Support Of Female Improvising Artists) greift eine Idee des amerikanischen Förderprogramms Sisters in Jazz auf, das zur musikalischen Weiterbildung von Jazzmusikerinnen eingerichtet wurde, ergänzt es aber um eine wichtige Komponente: Neben der künstlerischen Profilierung junger Musikerinnen geht es um die Förderung ihrer Vernetzung und Selbstvermarktung. Mit dieser Ausrichtung reagiert SOFIA auf die spezifischen Anforderungen, die gegenwärtig an junge improvisierende Musikerinnen gestellt werden, und versteht sich als Teil eines neu erwachten Trends zur gezielteren Förderung junger Musiker (z.B. Take Five Europe). Aufgrund seiner eigenständigen Ausrichtung positioniert sich SOFIA jedoch auch im internationalen Kontext als Pionierprojekt.

Neun sorgfältig ausgewählte Musikerinnen aus der Schweiz, Österreich, Italien, Deutschland und Frankreich besuchen während sieben Tagen Workshops zu Themen wie Booking, PR, Musikphysiologie und Performance. Zudem erarbeiten Sie ein Musikprogramm unter professioneller Anleitung.

NACHHALTIGKEIT

SOFIA versteht sich als ein auf Nachhaltigkeit angelegtes Projekt zur Frühförderung junger Musikerinnen. Um das Projekt laufend zu verbessern, wird zum einen eine visuelle Dokumentation (Fotos, Video) des Projektes durchgeführt, auf deren Grundlage die Effektivität der einzelnen Module überprüft wird, zum anderen eine Evaluation, die besonders darauf abzielt, mögliche Verbesserungen für die Folgejahre zu profilieren.

SOFIA (Support OFemale Improvising Artists)

SOFIA steht für Vernetzung, Selbstmanagement und Konzerttätigkeit junger Jazzmusikerinnen.
Die Kurse finden an der Zürcher Hochschule der Künste statt (Zürich/Schweiz). Freier Eintritt für Zuhörerinnen und Zuschauer!

SOFIA 2016 ausgewählte Musikerinnen:
Schweiz: Yumi Ito/Zürich – voice
Schweiz: Naima Gürth/Luzern – sax
Schweiz: Anna Hirsch/Basel – voice
Schweiz: Julie Campiche/Lausanne – harp
Schweiz: Judith Cormier/Bern – sax
Deutschland: Laura Robles/Berlin – perc/bass
Frankreich: Delphine Deau/Paris – piano
Italien: Federica Michisanti/Rom – bass
Kroatien: Lada Obradovic/Sisak – drums

Jury Schweiz:

Nicole Johänntgen
ist Jazzsaxofonistin und lebt und arbeitet seit 2005 in der Schweiz.
Tanya Birri
ist Schweizer Sängerin und All-Round Organisatorin. (Zürich singt).
Claudio Cappellari
ist Musiker und Geschäftsführer des Jazzclub Moods Zürich
René Mosele
ist Schweizer Posaunist und unterrichtet am Conservatoire de musique in Lausanne.

Initiantin: Nicole Johänntgen, deutsche Jazzmusikerin, lebt seit 2005 in der Schweiz.

Formulierung: Daniel Bernet & Robert Leucht, Roni Haug, Sabine D’Addetta

Medienarbeit: Büro 10, Ronald Haug, Sabine D’Addetta, Melanie Schafroth

Struktur- Finanzplan & Analyse: Claudio Cappellari, Musiker und Geschäftsleiter des Jazzclubs Moods.

Website: Nina Loosli

Programmierung: Michael Vögeli

Animation: Carlo-Roman Picaso

Übersetzung: Joe Völker

Flyer: Daniel Bernet

www.sofia-musicnetwork.com

Büro 10 Bildersprache

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ob dieses geflügelte Wort tatsächlich zutrifft, darüber wollen wir kein Urteil fällen. Dass Bilder einen komplizierten Sachverhalt oftmals einfacher und direkter wiedergeben können als Worte, beweist unsere tägliche Arbeit. Bilder erzeugen immer eine nachhaltige Wirkung und ziehen die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich.

Bildreportagen und Pressefotos

Büro 10 realisiert Fotoreportagen oder Produkte-Fotografien. In unserem eigenen Fotostudio erstellen wir für Sie schnell und unkompliziert digitales Bildmaterial, das Sie auf Wunsch auch vor Ort ausdrucken oder direkt über das Internet publizieren können.

Wirkungsvolle Events nach Mass

PR-Veranstaltungen und -Events sind die Würze in Ihrem Kommunikations Mix. Sie ermöglichen persönliche Kontakte und unterstützen die Beziehungspflege zu Ihren Kunden, Partnern, Mitarbeitern etc. Wir kreieren für Ihre Veranstaltung eine solide Grundlage und setzen sie ins richtige Licht. Je nach Ihren Wünschen und Grösse des Events ziehen wir die entsprechenden Partner bei.