Galerie: Kirchen 750

Heidi Herzog

 

Matthias Heider

 

Andrea Schelling

 

Ueli Siegrist

 

Stephan Bleuel

 

Roland Peter

 

Lisbeth Widmer

 

Mirijam Hösli

 

Jörg Wanzek

 

Bettina Schnider

 

Frau Zellweger

 

Robert Egli

 

Manuela Cambrosio

 

Simon Frey

 

Heidy Schmid

 

Cornelia Stutz

 

Stephan Denzler

 

Stückelberger Martin

 

Peter Glauser

 

Hansueli Bamert

 

Cyrille Schönenberger

 

Philippe Schneuwly

 

Mirjam Beerle

 

Esther Jedele

 

Peter Bretscher

 

Egon Arnold

 

Peter Quan

 

Barbara Winter

 

Gabriella Ledermann

 

Evangeline Vettiger

 

Gertrud Muraro

 

Daniel Biedenweg

 

Christine Denzel

 

Nicole Romer

 

Giovanni Schäfli

 

Nives Müller

 

Isabel Brechbühler

 

Pia Keller

 

Fritz Hagmann

 

Gabi Mähliss

 

Marc Widmer

 

Lena Wildermuth

 

Maren Büchel

 

Lilly Hinderling

Christina Bosshard

Emil Zehnder

 

Porträt Nr. 47 Emil Zehnder

Bis im Juni 2014 war Emil Zehnder Kirchenpflegepräsident in Oberwinterthur und sorgte als Sachwalter in den Kirchgemeinden Buch am Irchel und Turbenthal gleichzeitig dafür, dass deren Kirchenpflegen wieder vollzählig und funktionsfähig wurden. Mit seinem 5 1/2-jährigen Engagement für die Landeskirche folgte der 69-Jährige einer Familientradition, denn neben ihm haben sich bereits fünf weitere Mitglieder für die Kirche ins Zeug gelegt, angefangen bei seinem Grossvater. Dass die reformierte Kirche, die bald ihren 500. Geburtstag feiert, heute eher die Existenz einer Art «kirchlichen Biotops» führt und nicht mehr von einer breiten Bevölkerung getragen wird, beschäftigt Emil Zehnder schon seit längerem. Während seinem Einsatz zur Rekrutierung von Kirchenpflegemitgliedern stellte er fest, dass sich die meisten nicht für ein solches Amt interessieren, weil dieser Behörde ein klares Profil fehlt und ihr oftmals der Ruf von Unprofessionalität anhaftet. Dabei ist neben Sachverständnis – sei es im Bereich Finanzen, Liegenschaften oder Soziales – auch Führungserfahrung gefragt, da fast alle Ressorts mit Personalverantwortung verbunden sind. Emil Zehnder bediente sich deshalb bei der Rekrutierung neuer Kirchenpflegemitglieder der Instrumente modernen Human Ressources-Managements und erstellte ein Anforderungsprofil mit klar umrissenen Aufgaben, Qualifikationen, Entschädigung und Arbeitsbelastung. Auch entsprechende Inserate wurden geschaltet. Auf diese Weise gelang es, die unterdotierten Behörden wieder zu komplettieren. Emil Zehnder ist überzeugt, dass die reformierte Kirche so wieder an Kraft gewinnen kann, denn sie ist offen für ganz verschiedene Menschen und bietet Platz für unterschiedliche Ansichten. Ein weiterer Aspekt ist dabei entscheidend: die Begeisterung, sich für eine Sache einzusetzen. Diese Erfahrung hat er selber beruflich als Leiter der Berufswahlschule Winterthur und der Berufs-/Studienberatung TG gemacht, aber auch bei vielen Freizeitaktivitäten wie Sport, Kirchenchor, Kiwanis, Holzkorporation Oberwinterthur, bei denen er sich immer wieder tatkräftig im Vereinsleben engagierte.

Benjamin Stückelberger

 

Porträt Nr. 50 Benjamin Stückelberger

Als die Pläne für eine 750-Jahr-Feier in Winterthur publik wurden, nahm Benjamin Stückelberger dies sofort als Chance für ein gemeinsames Projekt der christlichen Kirchen wahr. Der reformierte Pfarrer von Wülflingen unterbreitete allen protestantischen Gemeinden seine Idee und fand gleichzeitig mit Andi Kleeli von der evangelischen Allianz und Michael Weisshar von der katholischen Gemeinde zwei weitere engagierte Partner. Damit war die Basis für «Kirchen750» gelegt. Nachdem der Projektierungskredit im November 2012 gesprochen war, konnten alle Gemeinden Vorschläge für kirchliche Projekte einreichen. In einer Vernehmlassung wurden aus den rund 50 Ideen deren 15 zur Umsetzung ausgewählt, die mit dem Stadtglüüt den feierlichen Auftakt zum Jubiläumsjahr 2014 nahmen. Monat für Monat folgte nun ein weiterer Höhepunkt von den Suppentage, über die Passionsspiele, den Spielmärt, den Festgottesdienst, den Chor der 750 bis zur Nacht der offenen Kirchen und zum Adventsbus. Voller Freude blickt Benjamin Stückelberger deshalb auf ein sehr erfolgreiches und bewegtes Jahr 2014 der Christlichen Kirchen Winterthur zurück, welches sowohl nach innen wie nach aussen ein Zusammenrücken der Menschen bewirkt hat, ungeachtet der Konfession und der Kirchenverbundenheit. Den Zusammenhalt der Menschen und insbesondere der Christen zu fördern hat in der Familie Stückelberger Tradition, wo sich die Mitglieder sowohl väterlicher- wie mütterlicherseits seit vier Generationen als Pfarrer und Theologen engagieren. Benjamin Stückelbergers Vater hat in den 70er Jahren die Menschenrechtsorganisation CSI für verfolgte Christen in der ganzen Welt gegründet. Oftmals waren Menschen, die wegen ihres Glaubens in ihren Herkunftsländern lange Gefängnisstrafen verbüsst hatten, bei Stückelbergers zu Gast. Diese Eindrücke und die Freude an Sprachen und Geschichte bewogen Benjamin Stückelberger, ebenfalls Pfarrer zu werden. Daneben pflegte er immer auch seine Liebe zur Musik, zu Gesang und Tanz, was schliesslich zur Inszenierung eines Musicals führte, das im Frühling 2013 in Winterthur uraufgeführt wurde. Ein weiteres ist für 2016 in Planung. Den Plot dazu auf der Basis der Leitverses «Ihr seid das Licht der Welt» hat Benjamin Stückelberger bereits im Kopf. Um sich diesem neuen Musicalprojekt aber auch weiteren Projekten im Rahmen der bevorstehenden Jubiläumsfeiern «500 Jahre Zürcher Reformation» widmen zu können, wird er seine Stelle als Pfarrer aufgeben und sich selbstständig machen.

Büro 10 Bildersprache

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Ob dieses geflügelte Wort tatsächlich zutrifft, darüber wollen wir kein Urteil fällen. Dass Bilder einen komplizierten Sachverhalt oftmals einfacher und direkter wiedergeben können als Worte, beweist unsere tägliche Arbeit. Bilder erzeugen immer eine nachhaltige Wirkung und ziehen die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich.

Bildreportagen und Pressefotos

Büro 10 realisiert Fotoreportagen oder Produkte-Fotografien. In unserem eigenen Fotostudio erstellen wir für Sie schnell und unkompliziert digitales Bildmaterial, das Sie auf Wunsch auch vor Ort ausdrucken oder direkt über das Internet publizieren können.

Wirkungsvolle Events nach Mass

PR-Veranstaltungen und -Events sind die Würze in Ihrem Kommunikations Mix. Sie ermöglichen persönliche Kontakte und unterstützen die Beziehungspflege zu Ihren Kunden, Partnern, Mitarbeitern etc. Wir kreieren für Ihre Veranstaltung eine solide Grundlage und setzen sie ins richtige Licht. Je nach Ihren Wünschen und Grösse des Events ziehen wir die entsprechenden Partner bei.